Datenschutzerklärung

Eleganz Bildungsplattform e.V.

(Träger des House of Resources Osnabrück • Diepholz)

Zustimmungserklärung und Information zur Datenverarbeitung

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre daraus entstehenden Rechte geben. Diese Datenschutzinformationen können von Zeit zu Zeit aktualisiert werden.

Die aktuellste Version können Sie jederzeit bei uns erfragen.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

Eleganz Bildungsplattform e.V.

Johannisstraße 98/99

49074 Osnabrück

Telefon: 0541 – 57 509

E-Mail-Datenschutz: datenschutz@eleganz-bp.de

Gibt es eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Eine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten besteht nicht.

Folgen des Nichtunterzeichnens

Sie haben das Recht, dieser Zustimmungserklärung (siehe unten) nicht zu zustimmen, jedoch würde eine „Nichtunterzeichnung“ auch eine Inanspruchnahme unseres Dienstes ausschließen, da zur Dienstleistungserfüllung Ihre personenbezogenen Daten benötigt werden, gemäß Art. 13 Abs. 2.

Information zur Datenerhebung und Verarbeitung

Gemäß Art. 13,14 EU-DSGVO.

Welche Arten von personenbezogenen Daten erheben wir:

Im Einzelnen werden von uns folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Name, Vorname und gegebenenfalls Titel
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer)
  • Tätigkeitsfeld
  • Unterschrift
  • Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
  • Name der Organisation bzw. des Unternehmens mit Rechtsform
  • Zahlungsdaten (IBAN, BIC, Kontoinhaber, Bank)

Bei der Datenverarbeitung findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und anderer Rechtsnormen mit datenschutzrechtlichem Charakter für folgende Zwecke:

Zwecke

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir u.a., um

  • Ihren Förderantrag zu verarbeiten
  • im Falle einer Bewilligung einen Weiterleitungsvertrag mit Ihnen abzuschließen
  • die bewilligten Fördermittel an Sie weiterzuleiten
  • Ihre Verwendung der bewilligten Fördermittel zu prüfen
  • einen Mietvertrag mit Ihnen abzuschließen
  • Sie zu den von Ihnen gewünschten Themen zu beraten
  • Ihnen bedarfsorientierte Informationen und Angebote (z.B. zu Weiterbildungen) zuzustellen
  • Veranstaltungen (z.B. Weiterbildungen) zu organisieren und durchzuführen
  • die ordnungsgemäße Verwendung der Fördermittel gegenüber dem Fördermittelgeber nachzuweisen
  • die ordnungsgemäße Führung und Pflege einer internen Beratungsstatistik zu ermöglichen, wobei nur Kontaktdaten und Oberkategorien (z.B. Projektförderung oder Raumsuche) gespeichert werden
  • eine Öffentlichkeitsarbeit zu ermöglichen (hierbei versuchen wir weitestgehend personenbezogene Daten zu vermeiden)
  • die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu erfüllen
  • Dienstleister zu beauftragen
  • Rechtsansprüche geltend zu machen bzw. zu verteidigen.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist uns gemäß folgenden Vorschriften erlaubt:

  • 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, also die Anbahnung, Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertrages mit Ihnen, wozu auch Dienstleister beauftragt werden können
  • 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO in Verbindung mit Ziffer 10.1 der Verwaltungsvorschriften (VV) zu § 44 Bundeshaushaltsordnung (BHO) und Ziffer 1.1 der Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) sowie dem Bewilligungsbescheid des Fördermittelgebers für das jeweilige Haushaltsjahr (gesetzliche Verpflichtung)
  • 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit § 147 Abgabenordnung und § 257 Handelsgesetzbuch (gesetzliche Verpflichtung)
  • 6 Abs. 1 lif. f) DSGVO (berechtigte Interessen). Die Öffentlichkeitsarbeit, die Führung einer Beratungsstatistik sowie die Geltendmachung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, wozu auch Dienstleister beauftragt werden können, bilden dabei unsere berechtigten Interessen ab.

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb unseres Hauses

  • Geschäftsführung
  • Projektmitarbeiter*innen

Sonstige Dritte

Eine Weitergabe von Daten an Empfänger außerhalb unseres Hauses erfolgt nur unter Beachtung der anzuwendenden Vorschriften zum Datenschutz und sofern behördlicher und/oder gesetzlicher Bestimmungen dies erfordern würden. Empfänger personenbezogener Daten sind u.a.:

  • Fördermittelgeber (z.B. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Software AG)
  • Partner- und Netzwerkpartner (z.B. Paritätischer Wohlfahrtsverband Nds e.V., Stadt Diepholz)
  • Zahlungs- und Versanddienstleister (z.B. Deutsche Post)
  • Hosting-Dienstleister (z.B. E-Mail-Provider, Website-Hosting)
  • Dienstleister für Software (z.B. Projektmanagement-Software)
  • Steuerberater, Rechtsanwälte, externe Datenschutzbeauftragte
  • Behörden (z.B. Rechnungshöfe) und Gerichte

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für den Zweck, für den sie primär erhoben worden sind (z.B. Projektförderung bzw. Vermietung), erforderlich ist. Nach der Zweckerreichung oder dem Zweckwegfall (z.B. Rückgabe des Mietgegenstands) werden die personenbezogenen Daten gelöscht oder für eine weitere Aufbewahrung bzw. Verarbeitung gesperrt.

Eine längere Aufbewahrung erfolgt, wenn und soweit wir aufgrund einer vertraglichen Vereinbarung, einer gesetzlichen Verpflichtung oder aufgrund berechtigter Interessen zu einer weiteren Aufbewahrung und im jeweiligen Zusammenhang erforderlichen Verarbeitung berechtigt bzw. verpflichtet sind. In der Regel betragen unsere Aufbewahrungsfristen bis zu zehn Jahren und sie werden spätestens mit Ablauf des zehnten Jahres nach ihrer Erhebung gelöscht. Dies betrifft insbesondere personenbezogene Daten die Sie uns im Rahmen einer Projektförderung mitgeteilt haben. Personenbezogene Daten, die für die Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert werden, werden im Übrigen für keine anderen Zwecke verarbeitet.

Sofern die Datenverarbeitung in unserem berechtigten Interesse oder dem eines Dritten erfolgt, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, sobald dieses Interesse nicht mehr besteht und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen dagegenstehen. Die in der Beratungsstatistik verarbeiteten personenbezogenen Daten werden z.B. gelöscht, wenn sich der Ansprechpartner eines Klienten ändert, wir davon Kenntnis erlangen haben oder wir zu einem bestimmten Klienten länger als drei Jahre keinen Kontakt mehr hatten.

Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Diese Zustimmungserklärung (siehe unten) ist jederzeit durch den/der/die Unterzeichnende(n) widerrufbar (Recht auf Widerruf gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Über weitere Rechte erkläre(n) ich / wir uns informiert:

Sie haben die folgenden Rechte im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
  • Recht auf Erhalt der Daten in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format („Datenübertragbarkeit“) sowie Recht auf Weiterübermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO vorliegt (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO). Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie können Ihre Rechte durch Mitteilung an die oben genannten Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle geltend machen.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die von uns vorgenommene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

 

 

Rev.01851-1D15032024

Kontakt
Newsletter
Whatsapp